Schön, dass du da bist.

Beech trees in row with snow and autumn leaves on ground, U.K.

Dieser wunderbare Blog ist aus der Idee heraus entstanden, unsere erste gemeinsame Zeit festzuhalten. Schreiben ist meine besondere Art und Weise meine zahllosen chaotischen Gedanken für mich sinnvoll zu ordnen. Geschrieben habe ich schon immer. Und ich werde auch mein Leben lang weiter schreiben. Lange bevor ich diesen Blog gegründet habe, schrieb ich meine Gedanken in ein kleines Büchlein, das mein ständiger Wegbegleiter wurde. Lange vor deiner Geburt verfasste ich seitenweise Romane, damit ich in meiner Fantasie nicht untergehe. Und als eines Tages irgendwann einmal die Finger glühten, begann ich alles am Computer festzuhalten. Und irgendwann bin ich mal hier gelandet. Bei diesem Blog.

Die folgenden Seiten sind zwischen 2011 und 2015 entstanden und umfassen den Zeitraum vor deinem Entstehen bis zu deinem 3. Geburtstag. Diese außergewöhnliche Zeit werde ich niemals vergessen. Durch dich habe ich gelernt, mein Leben aufzuarbeiten, mich mit meiner Geschichte zu befassen, es zuzulassen Trauer, Wut und Unverständnis zu empfinden und mit diesen Emotionen auch umgehen zu lernen, zu mir und damit meinen Weg zu finden und mich auf jemanden mit Haut und Haaren einzulassen. Ich bin unendlich dankbar, dass du bei uns bist- auch wenn wir eine erschreckend turbulente gemeinsame Zeit hinter uns haben und wir eine grausame Achterbahn der Gefühle durchleben mussten. Danke, dass du uns als Eltern ausgesucht hast. Wir lieben dich.

Ich schreibe hier auch für all diejenigen, die in dieser oder einer ähnlichen Situation stecken. Ich habe unendlich lange nach Informationen gesucht, die sich nicht ausschließlich um die diagnostische und medizinische Seite der LKGS drehen. Ich wollte lesen, wie es anderen Familien mit dieser Diagnose ergeht, ich wollte erfahren, wie andere diese Situationen meistern. Leider bin ich nicht fündig geworden. Ich habe mich sehr alleine gefühlt. Daher ist während des Schreibens der Wunsch gereift, dass ich diese Seite irgendwann mal online für alle sichtbar stelle. Dieser Zeitpunkt ist nun da.

Dieser Blog ist meinen Lebensmenschen gewidmet: Bernhard, Johannes und Maximilian. In tiefer und dankbarer Liebe. Eure Mama.

Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.
Mahatma Gandhi

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Schön, dass du da bist.

  1. Hallo 🙂 erstmal danke. Danke für die ehrlichen Worte. Man fühlt sich auf eine gewisse Art erleichtert wenn man merkt, dass man nicht die allein ist und es noch andere gibt die das gleiche Schicksal erleiden mussten wie wir.

    Wir haben auch schon einiges durchmachen müssen und das schon seit der 9. SSW.
    Es wurde eine TRAP Schwangerschaft festgestellt. Ja, jetzt fragt man sich gleich was das ist, so wie jeder andere in unserem Umfeld auch.
    Ich hatte eigentlich eine Zwillingsschwangerschaft. Jedoch hat sich eines der beiden sehr schlecht entwickelt und es wäre wohl eine Fehlgeburt gewesen, hätten ich nur ein kleines Wesen in mir gehabt. Da sie aber zu zweit waren hat unser kleiner Held den Kranken wurm mit versorgt und zwar mit allem was dazugehört . Somit hat unser Held den Kranken wurm am Leben erhalten. So konnte es aber leider nicht weitergehen und so wurde ab der 15. Woche klar, dass uns was schwieriges bevor stand. Die Verbindung zwischen den beiden musste operativ getrennt werden damit unser kleiner Held für sich selbst sorgen konnte. Somit war aber der kranke wurm zum Tode verurteilt denn allein wäre er gar nicht lebensfähig gewesen. Gesagt getan. Im Mai diesen Jahres war nun soweit. Unser kleiner Held hatte alles super überstanden und wir dachten das bibbern war nun vorbei. Doch denkste! Jetzt bin ich in der 26. SSW und jetzt wieder eine niederschmetternde Diagnose. Unser kleiner Held der schon so viel mitmachen musste hat jetzt noch eine LKGS.
    Wir sind jetzt ebenfalls in dem gleichen Gefühlswirrwarr wie ihr und ich fühle richtig mit.
    Aber dieser Blog zeigt mir wir sind nicht allein und es hilft besonders mir sehr diesen Blog hier durchzulesen. Hier kann ich Mut fassen und die Ängste werden kurz weniger. Ich habe auch so angst wie er aussehen wird. Wie er mit allem zurecht kommen wird und vorallem hab ich angst davor ob ich den kleinen überhaupt annehmen kann. Ob ich nicht einen Schrecken bekomme wenn ich ihn das erste mal sehe. Und dann auch die größte frage: warum ich? Das warum ist am schlimmsten.

    Doch das Schicksal hat uns wohl deshalb ausgesucht,weil irgendwer weiß, dass genau wir die Kraft haben sowas durchzustehen. Wir freuen uns schon auf unseren kleinen Held. Und zu euch : Respekt für alles was ihr mit einem Willen geschafft habt und noch alles schaffen werdet. Sowas bekommen nicht viele hin und ich wünsche euch weiterhin viel Kraft für eure Zukunft. Macht weiter so. Ihr könnt ein Vorbild für viele andere Betroffene sein.

    Gruß Melanie

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s